HelpMeFind Roses, Clematis and Peonies
Roses, Clematis and Peonies
and everything gardening related.
Member
Profile
PhotosFavoritesCommentsJournalMember
Garden
 
Pascale Hiemann
 
SUBJECTMEMBER FILTERLIST ORDER
  • All / Any
  • Plant specific
  • Journal entries for public
  • Journal entries for friends
  • Newest first
  • Oldest first
List customization using the above LIST OPTIONS feature is an advanced feature available to premium-membership members and sponsor listings.
31 MAY
Public
Je n'aurais jamais cru que j'arriverais à remettre le jardin en état après ce long hiver pluvieux. Il a fallu que je change certaines choses: potirons et courgettes sur un tas de compost à la place des dahlias; pommes de terre en pots à la place des phlox qui n'ont pas supporté les eaux stagnantes de la plate-bande.
Donc le jardin est très beau, mais la floraison des rosiers sera certainement écourtée par la canicule - entrecoupée, les dernières nuits, d'orages.
Il y a 2 ans, j'avais eu peur, lorsque les maisons de l'autre côté du chemin avaient été construites, que les rosiers de la plate-bande en bordure du chemin ne périclitent, car ils restent désormais 5 ou 6 mois par an dans l'ombre. Mais ce n'est pas le cas. Ils sont même plus beaux. Les murs des maisons reflètent peut-être de la lumière et emmagasinent de la chaleur.
30 MAY
Public
Cette nuit, il y a eu un orage et ce matin , il pleut. L'air s'est énormément raffraîchi. A présent, j'espère que la pluie ne va pas trop abîmer les roses et que le jardin sera encore présentable lorsque I. et M.-L. viendront samedi.

Les boutons de "Yellow Button" sont délicieux.
""Mme Legras de Saint-Germain" a pour la 1ère fois depuis longtemps beaucoup de fleurs. C'est vraiment mon rosier blanc préféré. La forme de sa fleur me rappelle beaucoup celle de "Sombreuil".

Après la pluie intense de ce matin, le soleil est revenu au début de l'après midi, le ciel est aussi bleu et il fait aussi chaud que les semaines passées.

Dans une plate-bande, "Président de Sèze" et "Charles de Mills" drageonnaient autant qu'ils le pouvaient. A présent, c'est également "Aimable Rouge" et Oeillet Flamand" qui courent partout.
Cette année, "Stanwell Perpetual" était couvert de fleurs, une avalanche de fleurs sur ses longues tiges.
29 MAY
Public
Theoretisch sollte es heute und die nächsten Tage Gewitter geben; aber der Himmel ist weiterhin blau und ohne jegliche Wolke. Dabei haben wir hier seit 5 Wochen nur Hitze und der Garten hat ständig Durst.
Bei dem heißen Wetter habe ich festgestellt, dass man die Rosen in verschiedene Gruppen einteilen kann:
- Die "Montséret"-Rose braucht diese Hitze. Zum 1. Mal seit ca. 19 Jahren hat sie schon beim 1. Flor normale Blüten, was niemals der Fall gewesen ist.
- Es gibt die Rosen, die die Hitze sehr gut vertragen: "Charles de Mills", "Sombreuil", "The Pilgrim", "Yellow Button", "Friedhof Isernhagen 1", ...
- Viele wiederum mögen die Hitze nicht besonders: "Duchesse de Montebello", "Belle Isis", ...
- "Gloire de France" verträgt die Hitze überhaupt nicht, kein kleines bisschen, obwohl sie nicht den ganzen Tag in voller Sonne steht.

Es ist schon 16.30 Uhr und die Sonne scheint wie eh und je. Kein Gewitter in Sicht. Das Wasser läuft schon den ganzen Tag. Bei uns darf man das noch. Nicht so weit von hier daraf man den Garten nicht mehr begießen. In der Zeit gibt es anderswo Riesenüberschwemmungen.
8 MAY
Public
Nach dem schrecklich langen und nassen Winter sah der Garten sehr schlimm aus und ich war schier verzweifelt. Aus irgendeinem Grund ist der hintere Garten das 2. Jahr total nass und ich musste feststellen, dass in 2 meiner Beete, wo sich Pfützen gebildet hatten, meine Phlox und andere Sommerblüher total verschwunden sind. Dafür überall Unkraut und Gras. Ich dachte, ich kriege es nicht mehr hin; abgesehen von der Tatsache, dass ich letztes Jahr immer irgendwelche Beschwerden am Rücken hatte. Eine andere Katastrophe kam hinzu, meine Buchsbäume sind krank und manche werden nicht zu retten sein.
Das sind die argen Neuigkeiten, aber es gibt auch Erfreuliches.
Als endlich die Sonne wieder schien, hatte ich wieder Lust, an die Arbeit heranzugehen. Und inzwischen kann sich der Garten wieder sehen lassen. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich ihn wieder hingekriegt habe. Er wird nicht mehr ganz der gleiche sein, aber es ist normal und das muss man hinnehmen.
Das Schönste ist, dass der hintere Garten wieder den ganzen Tag Sonne hat und die Rosen wieder gedeihen können.
Da, wo ich wegen der Nässe nichts mehr pflanzen kann, habe ich ein Komposthaufengestell hingesetzt und mit Komposterde gefüllt. Darauf werde ich Zucchini oder Kürbisse pflanzen, wird auch interessant.
Die "Sombreuil" hat sich enorm entwickelt und unzählige Knospen. Ich bin sehr darauf gespannt. Allgemein finde ich, dass manche Rosen besser als sonst aussehen. Als wir im April nach Frankreich gefahren sind, war ich mit dem Rosenrückschnitt noch nicht fertig. Als wir zurückkamen, war nicht mehr daran zu denken, denn das Wetter war plötzlich heiß geworden und die Rosen hatten schon Knospen.
Übrigens: Inzwischen kann ich fast alles ohne Beschwerden wieder machen.
© 2018 HelpMeFind.com